25 Jahre Blauer Montag

„Offener Treff unterm Lebensbaum für jung und alt“ - Eröffnung am 11. Januar 1993 - „Bei Kaffee und Kuchen Neuigkeiten austauschen, alte Erinnerungen wachrufen, Bekannte treffen, Unterhaltung, Singen, Brettspiele, Skat, Rommé, Getränke ...“

So wurde vor 25 Jahren geworben: Menschen verschiedener Generationen sollten sich begegnen. Zentrum war der „Lebensbaum“, entstanden als Beitrag zum Kirchentag im Ruhrgebiet 1991. Der Treff bekam den Namen „Blauer Montag“. An diesem Nachmittag nehmen sich alle frei, sie machen „blau“. Und weil es so interessant und lebendig ist, kommen viele regelmäßig und melden sich ab, wenn sie keine Zeit haben. Oft sind mehr als 25 Menschen zusammen, meistens ältere Frauen und Männer.

„Wir diskutieren über Interessantes in Kirche und Gesellschaft, reden über neue Entwicklungen in Wehringhausen und erzählen Dönekens. Wir singen und spielen und feiern Feste wie Weihnachten, Karneval, Ostern und im Herbst ein Kartoffelfest“, erzählen die Teilnehmer begeistert.

Ein großes Team von Ehrenamtlichen hält den Blauen Montag lebendig und kümmert sich darum, dass die Tische dekoriert und gedeckt sind, dass Kaffee und Schnittchen vorbereitet werden und am Ende alles wieder aufgeräumt ist. „Durch die gute Gemeinschaft stärken und unterstützen wir uns gegenseitig“, betont eine Frau, die schon viele Jahre zum Blauen Montag gehört.

Im Laufe der Jahre gab es viele verschiedene Projekte. Herausragend sind die „Spurensuchen“: Auf Anregung von Elsbeth Keller haben Senioren ihre Geschichten aufgeschrieben. Dafür wurde zu einzelnen Themen recherchiert: Welche Geschäfte gab es hier früher? Wie haben wir als junge Leute die Kriegszeit erlebt? Wie wurde Weihnachten gefeiert, als wir Kinder waren? – Daraus entstanden fünf Büchlein, in denen lebendige Stadtteilgeschichte nachzulesen ist.

Viele Jahre lang hatte Elsbeth Keller die Hauptverantwortung. Inzwischen teilt sie sich die Leitung mit Monika Dittmar, Annette Hawkridge, Cilli Scheele und Elke Schwerdtfeger. Der Blaue Montag trifft sich montags (außerhalb der Ferien) von 14.45 Uhr bis 16.45 Uhr im Gemeindehaus, Borsigstr. 11. Herzlich willkommen!

Elke Schwerdtfeger

Blauer Montag


Blauer Montag - Hallo Nachbar

Der Blaue Montag ist ein offener Treffpunkt für Frauen und Männer im Seniorenalter.

Wir treffen uns an jedem Montag außerhalb der Schulferien von 14.45 Uhr bis 16.45 Uhr.

Wir erleben eine gute Gemeinschaft. Wir singen, trinken Kaffee und essen mit Liebe geschmierte „Bütterken“. Wir diskutieren über Interessantes in unserer Kirche und Gesellschaft, reden über neue Entwicklungen  im Stadtteil Wehringhausen und erzählen Dönekens. Manchmal machen wir  Spielenachmittage. Im Jahreslauf feiern wir Feste z.B.  Weihnachten, Karneval, Ostern und im Herbst ein Kartoffelfest.

Ein großes Team von Ehrenamtlichen hält den Blauen Montag lebendig. Durch die gute Gemeinschaft stärken und unterstützen wir uns gegenseitig.

Ansprechpartnerin für den Blauen Montag ist Elke Schwerdtfeger, Telefon 02331-914218.