Ein großes Fest des Glaubens

Ein großes Fest des Glaubens wird der Kirchentag in Dortmund. Vom 19. bis 23. Juni werden sich mehr als 100.000 Menschen zu Gottesdiensten und Konzerten, Diskussionen und gemeinsamen Erlebnissen in unserer Nachbarstadt treffen. Und Paulus ist dabei.

Am Mittwoch, 19. Juni, wird der Kirchentag um 17.30 Uhr mit drei großen Gottesdiensten unter freiem Himmel eröffnet. Anschließend ist der „Abend der Begegnung“, bei dem sich unsere Westfälische Kirche als gastgebende Landeskirche vorstellt. Gemeinden und Einrichtungen aus ganz Westfalen machen dazu Stände.

Wir als Paulusgemeinde gestalten einen Stand zur Partnerschaft mit der GKPS in Indonesien. Es wird indonesisches Essen geben und selbstverständlich Informationen über unsere vielen Begegnungen mit Simalungun. Unsere indonesischen Gäste werden auch dabei sein. Sie finden den Stand an der Ecke „Platz von Amiens“ und Museumsgasse. Das ist nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt. In unserer Nachbarschaft werden die Stände weiterer Hagener Gemeinden sein. Um 22.30 Uhr gibt es einen „Segen zur Nacht“, bei dem sich Dortmunds Innenstadt vor vier Bühnen in ein Lichtermeer verwandelt.

Die „Dingens-Kirche“, die schon eine Weile auf unserem Kirchplatz stand, wird auch beim Kirchentag sein. Markus Wessel hat die Idee für „Die kleinste Kirche der Stadt“ entwickelt: In den letzten Monaten wurde ein Bauwagen von Jugendlichen zu einer Kirche umgestaltet. Sie wird beim Zentrum Jugend am Fredenbaum ein Treffpunkt für Kreatives, Musik, Andachten und Gespräche sein.

Stefan Larisch und ein großes Team von Ehrenamtlichen werden Gastgebende in einem großen Schulzentrum sein. Mehrere hundert Gäste aus ganz Deutschland werden dort übernachten und frühstücken und gute Gastfreundschaft erleben.

Herzlichen Dank allen, die dazu beitragen, dass dieser Kirchentag ein großes Fest des Glaubens wird!

Elke Schwerdtfeger

Die Paulusgemeinde beim Kirchentag am Abend der Begegnung

Wir freuen uns, dass wir beim Abend der Begegnung in Dortmund auch Gastgeber sein können. Am Stand der Paulusgemeinde gibt es leckeres indonesisches Essen und viele Begegnungen mit Menschen aus aller Welt.

Sie finden den Stand an der Ecke „Platz von Amiens“ und Museumsgasse. Das ist nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt. In unserer Nachbarschaft werden die Stände weiterer Hagener Gemeinden sein. Um 22.30 Uhr gibt es einen „Segen zur Nacht“, bei dem sich Dortmunds Innenstadt vor vier Bühnen in ein Lichtermeer verwandelt.

Auf dem Platz von Amiens wird der Paulus-Stand beim Abend der Begegnung sein: